Post im Briefkasten – die ersehnten Patenschaftsunterlagen sind da!

Endlich war er im Briefkasten: Der Umschlag von World Vision, mit allen Unterlagen zu unserem Patenkind. Nun endlich durfte ich erfahren, welchem Kind ich durch meine Spende ein besseres Leben ermöglichen kann. Die Mappe ist gefüllt mit vielen Informationen. Nicht nur eine Beschreibung unseres Patenkindes, sondern ein großes Informationspaket über das Hilfsprogramm vor Ort und Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme. Für das Herz der Spender natürlich auch ein Bild des Kindes. Denn, die Augen desjenigen Kindes zu sehen, dessen Zukunft sich nun weit schöner entwickeln wird als zuvor, ist ein einmaliges Gefühl.

Unser Patenkind

Vom Foto lächelt ein freundlicher Junge mit Augen, so schwarz wie die Nacht. Die Haut so braun wie Schokolade. Ein netter, fast zufrieden blickender Junge strahlt einen an, fast als hätte er bei der Aufnahme dieses Fotos schon gewusst, dass ihm bald geholfen werden würde.

Shadrack M. ist ein kleiner Junge von gerade einmal 5 Jahren.

Er ist eines von drei Kindern in seiner Familie. Wir haben uns für ein Kind in Afrika entschieden und dafür, in den Regionen zu helfen, in denen es am nötigsten ist. Shadrack lebt in einer dieser Regionen, in Ghana. Er trägt ein rotes Hemdchen, vielleicht ist es ein Trikot, denn in den Unterlagen steht Fußball sei seine große Leidenschaft. Das wundert mich kein bisschen, ist der Ballsport doch auch in den kleinsten Flecken der Welt bekannt und beliebt, bedarf es doch lediglich einen einzigen Ball. Die Vorstellung ihn ohne Sorgen Fußball spielen zu sehen macht mich innerlich zufrieden. Vielleicht hat er die Möglichkeit seine Kindheit nun wirklich so sorgenfrei zu erleben wie ich es ihm wünsche.

Meinem Patenkind schreiben

Den ganz persönlichen Unterlagen zu meinem Patenkind sind auch Informationen beigelegt, wie man mit ihm in Kontakt treten kann. Die Art und Weise wie das in der Zukunft möglich sein wird erfreut mich. Briefe! Wann habe ich das letzte Mal einen handgeschriebenen Brief verschickt? In den Unterlagen steht, der kleine Shadrack würde uns bald persönlich schreiben, jetzt wo er von der Patenschaft erfahren wird. Er spricht kein Englisch, denn die Sprache seiner Volksgruppe ist „Twi“. Mitarbeiter der Organisation werden diesen Brief also übersetzen bis er schlussendlich in Deutschland eintrifft. Ob Shadrack eine Ahnung hat, wie reich dieses Land ist?

Ich erwarte diesen Brief schon sehnsüchtig, möchte ich doch so gerne antworten, ihm Fragen stellen oder vielleicht einfach nur etwas Hoffnung und Zuversicht schicken…

Hoffentlich ganz bald: Die ersten Zeilen meines Patenkindes…(dann auch mit Bild des kleinen Mannes)

>> Jetzt Pate bei World Vision werden <<

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (1 Bewertung)
Post im Briefkasten – die ersehnten Patenschaftsunterlagen sind da!, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Weitere Beiträge

Kommentare

  1. bianca hentschel

    ich will gern patin werden von ein junge

Hinterlasse ein Kommentar

Back to Top

Folge uns auf Facebookschliessen
oeffnen