Wie werde ich Pate für ein Kind in Afrika:

Um Menschen unabhängig von ihrer Religion, Nationalität und Herkunft dabei unterstützen zu können, vor allem für die Kinder ein besseres Umfeld und eine positivere Zukunft aufzubauen, hat das christliche Kinderhilfswerk World Vision ein weltweites Netzwerk der Hilfe entstehen lassen. World Vision konzentriert sich bei seiner Arbeit hauptsächlich auf regionale Entwicklungsprojekte, Katastrophenhilfe und Lobbyarbeit für die Menschen, die in Armut leben.

Um vor allem für Kinder ein besseres Umfeld und Zukunftsperspektiven zu schaffen, kann jeder in Form einer Kinderpatenschaft Teil dieses Hilfsnetzwerkes werden. Aktuell helfen bereits über 150.000 Patinnen und Paten dabei, die Zukunft dieser Kinder zu verbessern und ihnen Hoffnung zu schenken.

Neben regionalen Entwicklungsprojekten unterstützt ein Patenschaftsbeitrag auch den Aufbau eines verbesserten Umfelds der Kinder. World Vision legt ein besonderes Augenmerk darauf, dass vor allem Babys und Kleinkinder einen besseren Start ins Leben erhalten und, mit Hilfe der Paten und Spender, für diese Kinder die Voraussetzungen für ein gutes Leben geschaffen werden.

Eine Kinderpatenschaft ist bereits ab einem monatlichen Spendenbeitrag von 30 € möglich. Dass dieser Beitrag die Welt dieser Menschen tatsächlich verändert und die Arbeit der Mitarbeiter von World Vision Früchte trägt, zeigen die Erfolge der Organisation. Denn unzähligen Kindern und ihren Familien konnte, nicht zuletzt dank der Spenden und Patenschaftsbeiträge, bereits geholfen werden.

Der Weg zur Patenschaft

World Vision bietet jedem hilfsbereiten Menschen die Möglichkeit zu helfen. Die Kinderpatenschaft ist dabei nur ein Teil einer großen Auswahl an Unterstützungsmöglichkeiten. Die Internetseite www.worldvision.de bietet neben einer Übersicht der verschiedenen Patenschaftsvarianten auch die Möglichkeit, aus den verschiedenen hilfebedürftigen Ländern auszuwählen. So kann man sich beispielsweise direkt dafür entscheiden, ein Kind aus Afrika zu unterstützen. Wer eine Patenschaft für ein Kind aus einer speziellen Region übernehmen möchte, kann auch so die Auswahl weiter eingrenzen. Außerdem kann selbst entschieden werden, ob das zukünftige Patenkind ein Junge oder Mädchen sein soll.

Auf der Internetseite kann direkt eine Patenschaft beantragt werden. World Vision sendet außerdem auf Wunsch unverbindliche Vorschläge für ein Patenkind per Email oder Post, um die Entscheidung einfacher zu machen.

Kontakt zu den Patenkindern

Jährliche Berichte halten die Paten über die Entwicklung des Kindes auf dem Laufenden. Sowohl die familiäre Situation als auch die gesundheitliche Entwicklung und Schulerfolge sind in diesen Berichten enthalten, so dass der Pate immer mitverfolgen kann, wie es seinem Patenkind ergeht und wie sehr seine Hilfe das Leben der Kinder verändert. Etwa alle zwei Jahre berichtet World Vision auch über den allgemeinen Fortschritt in dem jeweiligen Projektgebiet, in dem das Kind lebt.

Um eine bessere Verbindung zu den Patenkindern zu ermöglichen, kann auch ein Briefkontakt hergestellt werden. Auch der Besuch des Patenkindes in seiner Heimat ist möglich und eine wunderbare Möglichkeit, selbst mitzuerleben, wie groß die Fortschritte sind, die dank der Patenschaft ermöglicht werden.

Um den Menschen zu helfen, langfristig unabhängig zu werden, endet eine Patenschaft bei World Vision, wenn das jeweilige Projektziel erreicht ist. In der Regel dauert das zwischen 12 und 15 Jahre oder aber wenn ein Kind das Projektgebiet verlässt. Selbstverständlich kann eine Patenschaft auch jederzeit und ohne Angabe von Gründen von Seiten des Paten beendet werden, falls dieser aus persönlichen Gründen nicht mehr helfen kann.

Geburtstagspate werden

Geburtstagspate werden

Für uns ist es ganz natürlich, an Geburtstage zu denken und das Geburtstagskind zu beschenken. Durch eine Geburtstagspatenschaft von World Vision kann dieser Tag zusätzlich zu etwas ganz Besonderem gemacht werden. Denn irgendwo gibt es immer ein Kind, das am selben Tag seinen Geburtstag feiert. Diese Verbindung kann durch eine Geburtstagspatenschaft gefestigt werden. Mit nur einem Euro am Tag kann der Geburtstagspate einem Kind, das am selben Tag das Licht der Welt erblickte, helfen und ihm durch seine Spende eine bessere Zukunft schenken. Einmal jährlich erhält der Pate ein Foto des Kindes sowie eine Vorstellungsmappe, die einen Brief und Fortschritts- berichte enthält. Alle zwei Jahre informiert Word Vision über die Fortschritte im Projektgebiet des Patenkindes.

 

>> Jetzt Pate bei World Vision werden <<

 

Alternativ zur Kinderpatenschaft:

Starthelfer werden

Mit dem Starthelfer-Programm hat World Vision ein Projekt ins Leben gerufen, das speziell Schwangere, Babys und Kinder unterstützt. Dank eines kleinen Beitrags als Starthelfer werden lebensnotwendige Dinge wie die medizinische Grundversorgung und eine gesunde Ernährung ermöglicht.
Mit einem Beitrag von nur 9 € im Monat unterstützt der Spender den Start der Kinder in ein gesundes Leben. Denn die Armut in Ländern wie Afrika kann für Kleinkinder lebensbedrohlich werden. Erkrankungen, die normalerweise eher ungefährlich sind, können während der ersten Lebensjahre zum Tod führen. Entwicklungsstörungen werden häufig durch Mangelernährung verursacht und beeinflussen das gesamte weitere Leben der Kinder. Daher ist es eines der höchsten Ziele, vor allem Babys und Kleinkindern von Anfang an eine gute Versorgung zukommen zu lassen, um ihnen einen möglichst guten Start zu ermöglichen.
Die Kleinsten Patenkinder Afrikas helfen

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.7/5 (3 Bewertungen)
Wie werde ich Pate für ein Kind in Afrika:, 4.7 out of 5 based on 3 ratings

Back to Top

Folge uns auf Facebookschliessen
oeffnen